Konzept & Geschichte

Titelbild

Bild

Eigen:Regie ist eine Theatergruppe im Raum Friesoythe, die seit dem September 2012 besteht. Wir wurden von jungen Schauspielern gegründet, die nach dem Abitur am AMG Friesoythe noch weiter gemeinsam Theater spielen wollten und haben uns deshalb mit anderen Spielern der Region (z. T. aus der StudioBühne Cloppenburg) zusammengetan. Im April 2013 führten wir unser erstes Stück „Die Welt ist krank“ von John Schöllgen mit positivem Zuschauerecho auf – sogar der Autor selbst reiste an, um uns zu sehen.

Unser zweites Stück haben wir selbst geschrieben und z. T. auf eigenen Erfahrungen basieren lassen. „#Schützenfest“ handelt von den Erlebnissen Jugendlicher und ihren Kommunikationsproblemen untereinander und zwischen den Generationen. Auch dafür erhielten wir viele positive Kritiken. Nach einer Krimikomödie („Fünf Ganoven und ihr Kommissar“) im März 2015 konnten wir erfolgreich das wieder selbstgeschriebene Stück „Superheroes“ auf die Bühne bringen, indem es um Alltagshelden geht, die sich dazu entscheiden, auch zu „echten“ Superhelden zu werden. Als nächstes Stück wagten wir uns an den Klassiker „Stolz und Vorurteil“, den wir in einer modernen und dennoch werktreuen Fassung im August 2016 auf die Bühne bringen durften. Im folgenden Stück „Der Club der toten Dichter“ (September 2017) unterstützte uns Linda Thölking, die ganz neue Inszenierungsakzente setzte und das Stück damit zu einem unserer größten Erfolge machte.  Anfang 2018 stellten wir erneut einen Klassiker in unser Programm: Die bitterböse und tiefschwarze Kriminalkomödie „Arsen und Spitzenhäubchen“ feierte im Februar Premiere. Es folgte die tempo- und bühnenbildreiche Komödie "Der nackte Wahnsinn", die zu den anspruchsvollsten zeitgenössischen Komödien zählt. 2019 starteten wir mit dem von Tanja Witte geschriebenen Generationenstück "Wir werden alt.".

Mit unserem Ableger Eigen:Impro treten wir mit einem Improvisationstheaterprogramm auf Veranstaltungen auf. So begleiten wir Schulabschlussveranstaltungen, Jubiläen, Geburtstage und treten seit 2016 regelmäßig auf einem Kleinkunstfestival auf. Mit Eigen:Impro verfügen wir über ein sehr kurzfristig abrufbares, vielseitiges Repertoire aus Improvisationstheater, Sketchen, Spielszenen, Gedichten, Songs u. v. m.

Seit November 2014 sind wir ein gemeinnütziger eingetragener Verein.

Wir sind im Augenblick 17 aktive Spielerinnen und Spieler, zumeist aus Friesoythe, Oldenburg, Bösel, Barßel, Cloppenburg und dem Saterland. Darüber hinaus helfen uns noch etwa zwanzig inaktive Mitglieder und ehemalige Spieler und Spielerinnen bei den Aufführungen und in der Organisation.

Wir wollen ein regionales Kultur- und Theaterangebot im Raum Friesoythe besonders für Jugendliche und junge Erwachsene sein. Wir nehmen Spieler aller Altersklassen und aller Erfahrungsstufen an und bilden bei Bedarf auch Neuschauspieler aus. Außerdem sorgen wir für eine Vernetzung verschiedener Jugendtheatergruppen in der Lokalregion Friesoythe – Cloppenburg (Theater-AGs des AMG, StudioBühne Cloppenburg, The ART Er). Auch die Vernetzung über Genregrenzen hinaus streben wir an – so präsentierten wir vor kurzem die Release-Party des ersten Albums der Cloppenburger Band Solid Tuesday, mit der wir enge Kooperation pflegen.

Zu unseren langfristigen Zielen gehört eine Ausweitung des Publikums im überregionalen Raum, eine tiefergehende und besser organisierte Vernetzung der Theatergruppen in der Region und eine Ausweitung unseres Programms auf mehrere Sparten (zeitgenössisches Theater, klassisches Theater und Musicaltheater). Mittelfristig streben wir eine Etablierung als Kunst- und Kulturgruppe in der Region Friesoythe an.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild